Silvia Groth

Supervisorin, Coach, Paartherapeutin, Gestalttherapeutin (DVG)

Der Gestalt­the­ra­peut prägt eine Grund­hal­tung der Akzep­tanz und der Wert­schät­zung.

Die unmit­tel­bare Erfah­rung sowohl des Kli­enten als auch des The­ra­peuten steht in der Gestalt­the­rapie im Mit­tel­punkt. Sie geht von der Grund­an­nahme aus, dass der Mensch das Poten­tial und die Moti­va­tion zu geistig-see­li­schem Wohl­be­finden und zu krea­tiven Lösungen in sich selbst trägt.

Grund­sätz­li­ches Ziel der Gestalt­the­rapie ist die Stär­kung des Selbst­wertes jedes Ein­zelnen, die Ver­än­de­rung von destruk­tiven Bezie­hungs­mus­tern und die Ver­bes­se­rung von Kom­mu­ni­ka­tion.

Für viele ist der gestalt­ori­en­tierte Ansatz eine ange­nehme Über­ra­schung, weil er in kür­zester Zeit oft ver­blüf­fend ein­fache neue Wirk­lich­keiten schafft. Hier­durch eröffnen sich neue Alter­na­tiven und Hand­lungs­spiel­räume. Neben dem Gespräch kommen Methoden wie Ima­gi­na­tionen, Auf­stel­lungen, Pan­oramen, Rol­len­spiele und innere Bilder zum Ein­satz.

Als Gestalt­the­ra­peutin möchte ich mit Ihnen dort beginnen, wo sie als Betrof­fener stehen.
Ich unter­stütze Sie, für sich selbst neue Wege zu finden, die Ihre eigene Per­sön­lich­keit und Selbst­ach­tung stärken

Schützenstraße 11 21337 Lüneburg
Anfahrt mit Google Maps